Berufsrechtliche Verfahren

Strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen Angehörige der „freien Berufe“ (Ärzte, Apotheker, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer) gehen oft mit berufsrechtlichen Verfahren einher. Neben das Risiko einer Bestrafung tritt in diesen Fällen das Risiko beruflicher Konsequenzen, die bis zum Ausschluss aus dem Berufsstand reichen können. Darüber hinausgehend können sie Ausgangspunkt für zivilrechtliche Schadensersatzansprüche sein, die gegen den Berufsträger geltend gemacht werden. Im Rahmen eines Strafverfahrens gegen Angehörige freier Berufe sind mögliche berufsrechtliche Konsequenzen immer mitzudenken.

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Verteidigung in berufsrechtlichen Verfahren. Wo dies geboten ist, arbeiten wir mit Kollegen zusammen, die durch ihre zivilrechtliche, insbesondere versicherungs- und haftungsrechtliche Expertise gemeinsam mit uns bei der Abwehr von finanziellen Forderungen in Zusammenhang mit einem strafrechtlichen Vorwurf unterstützen.